Der Karlshof

Vor ca. 10 Jahren machten wir uns auf die Suche nach einer neuen Hofstelle, der Unterschlupf für uns und unsere Tiere bieten sollte. Schließlich sind wir beim Karlshof in Abtsgmünd-Wiflingen im Ostalbkreis gelandet.

Der Karlshof präsentierte sich als stattliche, jedoch seit langem verwaiste und stark renovierungbedürftige Hofstelle. Er liegt auf ca. 450 m Höhe über dem Meeresspiegel in einer freien Ortsrandlange. Aus alten Dokumenten geht hervor, dass die Hofstelle vor ca. 250 Jahre gegründet wurde. Zur Hofstelle gehören ca. 10 ha Wiesen und 2 ha Ackerland.

Nachdem wir uns für den Karlshof entschieden hatten, begannen umfangreiche Sanierungsmaßnahmen, die auch unseren Tieren eine artgerechte und gesunde Haltung ermöglichen.
Unser Wunsch war es immer Landwirtschaft im Einklang mit der Natur zu betreiben. Von Anfang an war deshalb klar, dass wir unseren landwirtschaftlichen Betrieb nach biologischen Kriterien bewirtschaften wollten. Somit war auch unser Interesse an bedrohten Nutztierrassen geweckt.

Auf unserem Hof werden 12 Hinterwälder Rinder und 12 Kaltblutpferde (Schwarzwälder Füchse und Süddeutsches Kaltblut) gehalten. Wichtig war uns jedoch immer das Gleichgewicht zwischen Tierhaltung und Nutzungsfläche zu halten. Als oberster Grundsatz gilt für uns, nur so viel Tiere zu halten, wie von eigenem Land ernährt werden können.
Futtermittel werden grundsätzlich keine zugekauft.